Antriebsriemen

Benötigtes Werkzeug:

Kreuzschlitzschraubenzieher, 10er Nuss für Verkleidung, 19 bzw. 21 Nuss für Zentralmutter, Blockierwerkzeug, Drehmomentschlüssel

Empfohlener Riemen: Dayco oder Mitsuboshi Art. 7550199 (19,1 mm x 813 mm)

Keinesfalls zum Lösen oder Festziehen der Vario-Zentralmutter oder Kupplungs-Mutter einen Schlagschrauber verwenden. Ein kapitaler Schaden an der Kurbelwelle kann die Folge sein. Immer zum Lösen dieser Muttern immer ein Blockierwerkzeug verwenden und beim Montieren auf den richtigen Drehmoment achten. Tipp: Bei der Montage an den Muttern einen Tropfen Schraubenfestiger mittelfest (nicht hochfest!) anbringen.

   

 

Der Antriebsriemen hält sehr lange. In der Praxis sind Laufleistungen bei vernünftiger Fahrweise über 30.000 Kilometer kein Problem. Sofern der Riemen unter 17,1 mm Breite hat, sollte er getauscht werden. Die Breite kann man am Besten mit einem Messschieber feststellen.

  • Dazu linke Verkleidung abnehmen
  • dann die Kreuzschlitzschrauben der Vario-Verkleidung abschrauben
  • dann die beiden 10er Schrauben lösen und vorsichtig den Deckel abnehmen.

Achtung! Der Deckel hat eine Dichtung. Diese muss vorsichtig behandelt werden und unbedingt wieder eingebaut werden! Falls diese vergessen wird, schleift die Vario am Deckel innen –> böse!

Dann mithilfe eines Blockierwerkzeuges und einem passenden Schlüssel die Zentral-Mutter der Vario abnehmen.

Die vordere Steigscheibe abnehmen und dann kann man den Riemen tauschen. Sollte der Riemen hinten in der Kupplung klemmen, kann man diese einfach durch Zusammendrücken der äußeren Kupplung-Steigscheibe und Gehäuse öffnen.

Steigscheibe wieder aufsetzen und die Fixiermutter mit ca. 55 NM anziehen.

Tipp… ein Tropfen mittelfester Schraubenfestiger aufbringen. Abdeckung wieder montieren (mit der Dichtung) und dann die Seitenverkleidung anbringen. Fertig.