Der Minion II (MK2)

Im Laufe der vergangenen Monate hat sich sehr viel rund um das Thema Spacy getan. Wir haben eine tolle Chat-Gruppe, wir haben eine Webseite und viele helfende Hände. Es haben sich schon Freundschaften zwischen Menschen entwickelt, die sich vorher noch nie im Leben gesehen haben.

Die Schweizer Spacy wechselte im März den Besitzer und treibt nun im Emsland ihr (Un)-Wesen. Doch weiter geht’s mit dem nächsten Projekt.

Bereits im Dezember 2020 habe ich über eBay Kleinanzeigen einen Roller gefunden, der mein Interesse geweckt hat. Eine blaue Spacy Baujahr 1998 mit 28.000 Kilometer auf der Uhr. Sie stand 4 (!) Jahre draußen im Garten und der freundliche Besitzer gab sie mir.

Also ging es am 19. Dezember 2020 nach Halle (Saale) die Spacy abholen. Nach erster Begutachtung stellte sich heraus, dass diese Spacy völlig unverbastelt ist und alle Inspektionen erhalten hatte. Sogar das Inspektionsheft und die Bedienungsanleitung nebst Original-Bordwerkzeug ist vorhanden! Also ist sie damit eine hochinteressante Ausgangsbasis. Außen ist sie natürlich verwittert und unter der Haube sehr verstaubt, aber das soll ja kein Problem darstellen. Auch die Body Panels sind beschädigt, aber das macht ja auch nichts, weil die eh getauscht werden.

Zuhause angekommen habe ich sie erstmal abgeladen und getestet. Kaum zu glauben, Batterie angeschlossen, Startversuch und sie sprang an. Nach 4 Jahren. Unglaublich! Ja, ich weiss, das soll man eigentlich nicht machen, aber die Neugierde war doch größer…

In der Zwischenzeit hatte ich eine Reha und die Spacy wartete in der Garage auf meine Rückkehr.

Nun wird sie langsam aber sehr gründlich überholt und ich möchte Euch berichten, was sich hier so alles tut.

Am 15.03.2021 ging es dann los und das Projekt „Minion 2“  (MK2) startet!

Nach einer ersten ganz groben Reinigung sah sie gar nicht so schlecht aus. Alle elektrischen Komponenten funktionieren.

15.03.2021

Erste Bestandsaufnahme der zu erledigenden Arbeiten. Also Erneuerung Luftfilter, Motoröl, Kühlwasser, Batterie ist obligatorisch. Geprüft werden Riemen, Bremsbeläge, Vario. Die Reifen sind schon in Arbeit bei einem benachbarten Reifendienst (montiert werden Heidenau K 61). Morgen kommt eine neue Batterie. Der Zufall wollte es und ich habe über eBay Kleinanzeigen eine Vario- Dichtung (sehr selten) und Antriebsriemen gefunden. Heute Abend hatte ich dann eine Aufstellung der Arbeiten und benötigten Teile gemacht. Sieht gut aus und ich komme mit ca. 300 EUR inkl. TÜV und Zulassung hin.

16.03.2021

Heute morgen habe ich neuwertige Felgen aus meinem Fundus zur Werkstatt gebracht, damit die Reifen aufgezogen werden. In der Mittagspause eine neue Batterie (Panther CTX7A-BS) gekauft. Habe dann abends die Batterie eingebaut und die Elektrik getestet. Funktioniert alles.

17.03. 2021

Heute morgen habe ich die Verkleidung abgebaut und wie vermutet viel Staub und „Dreck“ gesehen. Sieht schlimmer aus, als es ist. Alle ist trocken und nur dreckig.

Habe dann alles ganz grob gereinigt und den Vergaser ausgebaut, damit er auf den Weg zur Ultraschall-Reinigung geht. Ich habe dann freudig festgestellt, dass nichts ausgeleiert oder verbastelt wirkt. Sogar der Luftfilter und das Kühlwasser machte einen frischen Eindruck.

 

19.03.2021

Heute habe ich die Bremsen inspiziert und gereinigt, alles ok, die Beläge sind gut. Bald kommen die Räder und dann Montage.

 

24.03.2021

Heute Abend hatte ich dann die Bremse wieder montiert und das Vorderrad eingebaut.

Dann erreichte mich die Nachricht, dass der Vergaser aus dem Ultraschall draußen ist und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier ein Vorher Nachher Vergleich.

Als nächsten Schritt kommt das Hinterrad dran und der Auspuff.

Hier das erste Verkleidungsteil 🙂

29.03.2021

Heute habe ich dann den Vergaser montiert und die ersten Startversuche unternommen. Der MK2 sprang sofort an. Allerdings war die Drehzahl zu hoch. Ursache gefunden. Die Kaltstartautomatik war nicht richtig montiert. Grrr. Alles wieder raus. Ist aber nicht so tragisch, weil der Fehler eingegrenzt wurde und die Behebung kein Problem darstellt.

30.03.2020

Also Vergaser runter und den Kaltstarter richtig eingebaut. Dann habe ich noch eben schnell die Ventile eingestellt. Startversuch, immer wieder ausgegangen. Ich Dussel hatte vergessen, den Unterdruckschlauch vom Benzinhahn anzuschließen. dann ging es aber. Probelauf war top.

 

Also jetzt kann wieder montiert werden. Als nächsten Schritt muss ich die Fußbremse wieder einhängen und einstellen. Gefummel.Nachdem das erledigt war, kommt nun die Montage der Seitenteile und Plastik Mittelteile.

31.03.2021

Voll im Zeitplan. Nun sind alle Teile montiert und eigentlich wäre ich soweit, zum TÜV zu fahren. leider bin ich derzeit in Quarantäne und muss so warten. Sie springt zwar gut an, geht aber dann nach einiger Zeit wieder aus. Ich vermute, sie bekommt zu wenig Sprit, bzw. alles muss sich erst einspielen.

Wenn der TÜV durch ist, dann kommt die Frontscheibe und das Top Case.

04.04.2021

Herber Rückschlag. Eigentlich ja alles ganz gut mit. Ich hatte dann auf dem großen Gründstück eines Nachbarn eine Proefahrt unternommen. Als ich dann der Minion abgestellt habe, hatte sich eine Wasserlache unter dem Motor gebildet. Ursache dafür war eine undichte Zylinderfuß-Dichtung. Auf dem Bild ist sehr gut zu erkennen, dass die undichte Stelle an der Fußdichtung liegt.

Meine erste Überlegung war dann, den kompletten Motor zu tauschen (hab ja noch welche) und dann diesen Motor ganz gemach neu aufzubauen und mit komplett neuen Dichtungen zu versehen.

Ich habe dann aber einfach mit einen 8er Schlüssel genommen und die Schraube am Fuß nachgezogen. Und dicht!!! Also war ich dann soweit, mit dem MK 2 zu TÜV zu fahren.

15.04.2021

Heute war es dann soweit und ich bin mit dem Minion zum TÜV. nach einer halben Stunde war dann alles soweit klar und ich habe neuen TÜV.

Ich bin sehr erleichtert und die Zulassung in Leer hat trotz Corona Einschränkungen super geklappt.

Nun wird es Zeit, einfach mal zu fahren und die Feineinstellungen vorzunehmen. Soweit hat alles gut geklappt und mit der Zeit kommen dann weitere Komponenten wie Topase, Scheibe, Uhr, etc. dran.

16.04.2021

Verzweiflung!!! Roller läuft, aber nicht schneller als 60 km/h. Tausche Vergaser aus, stelle die Ventile nochmal ein, wechsle den Riemen, Vario, Kupplung,… nichts bringt Verbesserung. Ich glaube, ich tausche den kompletten Motor (habe ja noch einen liegen). Werkstatt sieht aus wie ein Saustall, alles Scheiße. Ich hatte schon den Motor aus dem Schrotti ausgebaut und mit der Überholung angefangen. Dieser Motor hat nur 15.000 Kilometer, sieht aber aufgrund der langen Standzeit auf einem Schrottplatz furchtbar aus. Jedoch technisch ist er fit.

 

19.04.2021

Ich bin gerade am Rande des Wahnsinns. Roller springt super an, läuft ruhig, aber nicht schneller als 60 km/h. Ich möchte es kurz fassen,… ich war ja kurz davor, den kompletten Motor zu tauschen. Alle Versuche vorher haben nichts gebracht. Dank der Hilfe von Harald und Klaus wurde dann der Fehler lokalisiert. Es lag an der Membran im Vergaser. (Habe daraufhin einen Beitrag zur Membran verfasst). nachdem ich dann aus einem China Reparatursatz die Membran getauscht hatte, fuhr der MK2 wie der Teufel. Also jetzt bin ich technisch am Ziel und nun kommen die anderen Teile dran.

20.04.2021

Erste „längere“ Ausfahrt (zur Arbeit nach Leer), Roller läuft prima und erreicht knapp 100 km/h. Der Anzug ist spitze und der MK2 geht ab wie eine Rakete 🙂

22.04.2021

Heute Abend hatte ich dann das Top Case montiert. Das Schloss ist echt fummelig und bei einer geringen Erschütterung sprang der Deckel auf. Na ja, eben noch was am Schloss gefeilt, jetzt geht’s.

Als Nächstes kommt das „Rentnersegel“ (die große Scheibe) dran. Das wird auch fummelig, weil die Lenkerverkleidung abgenommen werden muss. Das ist leider notwendig, weil die kleine Scheibe erst noch montiert werden muss. Nachdem die kleine Scheibe ausgetauscht wurde, habe ich dann die große Scheibe montiert. In diesem Zug habe ich dann noch die Uhr und Temperaturanzeige im Stil eines japanischen Radioweckers der 90er Jahre montiert.

02.05.2021

Ich habe noch einige kleine Optimierungen vorgenommen. Nun sind wir bei 89 km/h laut GPS und das ist völlig in Ordnung mit der großen Scheibe.

03.05.2021

Habe heute den „offiziell“ letzten Handgriff getan und die Scheibe poliert. Sieht nun gut aus und die kleinen Kratzer sind völlig verschwunden.

Damit ist das Minion MK 2 (vorerst 🙂 ) abgeschlossen.

Jetzt wird es Zeit für besseres Wetter und den Ausfahrten steht technisch nichts im Weg.