Wie alles begann

Manchmal fragt man sich rückblickend, was einen irgendwann mal geritten hat, um eine Entscheidung zu treffen. Als ich auf der Suche nach einem 125er Roller war, bekam ich durch Zufall mit, das ein lustiger gelber Roller einen neuen Besitzer suchte. Lange Rede kurzer Sinn, das spannende an dieser Geschichte war, dass dieser Roller ca 900 km weit weg von zu Hause stand.

Ich habe dann mir ein Zugticket gelöst, einen Helm und ein wenig Schutzkleidung mitgenommen und bin dann in die Nähe von Landshut nach Bayern gefahren, um den Roller entgegenzunehmen. Nach einem alkoholfreien Weizen ging es dann auf die Fahrt Richtung Ostfriesland. Bei Ingolstadt musste ich einmal tanken und dabei Qualmte der Roller, so dass ich schon Angst bekam, dass er abfackelt. Das war natürlich nicht der Fall, denn letztlich war es nur Ölkohle aus dem Auspuff, die ausgebrannt wurde. Weiter ging es dann nach Kaisersbach, wo Harald und seine Familie mich mit einem super leckeren Grill Essen überraschten. Am nächsten Tag schauten wir dann noch kurz nach Kleinigkeiten und so wurde noch der Auspuff geschweißt. Dann ging es auf die große Reise nach Hause. Weiter geht im Reiseblog.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.